Info Patient Hauptmenü öffnen

Parosept 1,2 mg/ml Mundwasser - Beipackzettel, Nebenwirkungen, Wirkung, Anwendungsgebiete

Enthält den aktiven Wirkstoff:

ATC-Gruppe:

Dostupné balení:

Ähnliche Arzneimittel

Beipackzettel - Parosept 1,2 mg/ml Mundwasser

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes, Apothekers oder des medizinischen Fachpersonals an.

– Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

– Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

– Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

– Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

  • 1. Was ist Parosept und wofür wird es angewendet?

  • 2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Parosept beachten?

  • 3. Wie ist Parosept anzuwenden?

  • 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

  • 5. Wie ist Parosept aufzubewahren?

  • 6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. Was ist Parosept und wofür wird es angewendet?

Parosept enthält den antiseptischen Inhaltsstoff Chlorhexidindi­gluconat der für die lokale orale Behandlung verwendet wird.

Parosept wird bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern über 6 Jahren als begleitende Behandlung bei Mundschleimhau­tinfektionen und zur postoperativen Pflege nach zahnchirurgischen Eingriffen verwendet.

Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden sie sich an Ihren Arzt.

2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Parosept beachten?

wenn Sie allergisch gegen Chlorhexidin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Nur zum Spülen der Mundhöhle – der Kontakt mit den Augen und Ohren oder anderen Geweben außerhalb der Mundhöhle ist zu vermeiden. Bei Kontakt mit den Augen müssen Sie diese sofort gründlich mit Wasser spülen und unverzüglich einen Arzt kontaktieren. Bei Kontakt mit den Ohren oder anderen Geweben, mit Wasser abspülen.

Dieses Produkt ist nicht zum Verschlucken bestimmt. Daher sollte es nur bei Patienten verwendet werden, die in der Lage sind, ihren Mund zu spülen.

Parosept ist nicht zu verwenden, wenn Sie Ulzerationen oder Ablösungen in der Mundhöhle haben.

Das ständige Spülen des Mundes mit Parosept statt Zähneputzen kann Zahnfleischbluten verschlimmern. Verwenden Sie Parosept nicht länger als 5 Tage, es sei denn, Ihr Arzt oder Zahnarzt empfiehlt eine längere Behandlung. Eine ständige Anwendung kann das Risiko für bakterielle Infektionen oder Pilzinfektionen steigern.

Chlorhexidindi­gluconat, der Wirkstoff in Parosept, kann in seltenen Fällen schwere allergische Reaktionen auslösen, was zu einem Abfall des Blutdrucks und sogar zur Bewusstlosigkeit führen kann. Frühe Symptome einer schweren allergischen Reaktion können Hautausschlag oder Asthma umfassen. Wenn Sie diese Symptome bemerken, müssen Sie die Anwendung von Parosept beenden und so schnell wie möglich einen Arzt kontaktieren (siehe Abschnitt 4: Welche Nebenwirkungen sind möglich?).

Eine reversible bräunliche Verfärbung der Zähne, des Zahnersatzes und der Zungenoberfläche kann auftreten. Durch den reduzierten Konsum von Tee, Kaffee und Rotwein können diese Symptome verhindert werden.

Zu Beginn der Behandlung kann ein brennendes Gefühl der Zunge auftreten. Es kann auch zu einer Beeinträchtigung des Geschmackssinns oder der Taubheit der Zunge kommen. Diese Symptome verbessern sich im Allgemeinen während der Behandlung. Wenn das Symptom nach Beendigung der Behandlung anhält, ist ein Arzt oder Apotheker aufzusuchen.

Anwendung von Parosept zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/an­gewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/an­zuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichti­ge Arzneimittel handelt.

Parosept ist nicht kompatibel mit anionischen Mitteln, die üblicherweise in konventionellen Zahnpasten vorhanden sind und mit anderen Zubereitungen, die üblicherweise lokal im Mund verwendet werden (Kaugummis, Nikotinersatz, Mundwasser, Schmelztabletten…). Parosept sollte daher idealerweise zu einem anderen Zeitpunkt oder nach Anwendung dieser Zubereitungen angewendet werden Die Mundhöhle sollte vor der Anwendung von Parosept 1,2 mg/ml Mundwasser, mit Wasser gespült werden. Unmittelbar nach der Verwendung des Produkts sollten zuckerhaltige Speisen und Getränke nicht konsumiert werden, da sonst die Wirksamkeit verringert wird.

Anwendung von Parosept zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Konsumieren Sie nach der Anwendung von Parosept eine Stunde lang keine zuckerhaltigen Speisen oder Getränke.

Schwangerschaft und Stillzeit

Bisher liegen nur begrenzte Erfahrungen mit der Anwendung von Parosept bei Schwangeren vor. Auch ist es nicht bekannt, ob Chlorhexidin in die Muttermilch ausgeschieden wird. Daher ist Parosept mit Vorsicht zu verwenden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wird nicht erwartet, dass die Anwendung von Parosept Ihre Verkehrstüchtigkeit und Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt.

Parosept enthält Azorubin (E122), Macrogolglycerolhydroxystearat und Propylenglycol

Azorubin (E 122) kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Macrogolglyce­rolhydroxyste­arat kann Hautreaktionen hervorrufen. Im Falle einer versehentlichen Einnahme kann es Magenverstimmung und Durchfall hervorrufen.

Propylenglycol kann Hautreizungen verursachen.

3. Wie ist Parosept anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Soweit nicht anders verordnet, wird Parosept ein bis drei Mal pro Tag, vorzugsweise nach den Mahlzeiten und zu einem anderen Zeitpunkt als das Zähneputzen verwendet.

Das empfohlene Dosierungsschema ist geeignet für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren. Die Anwendung von Parosept 1,2 mg/ml ist für Kinder unter 6 Jahren nicht geeignet.

Art der Anwendung:

Zur Anwendung in der Mundhöhle

Spülen Sie Ihren Mund eine Minute lang mit 15 ml Parosept (Ein Dosierbecher bis zum Markierungsring). Spucken Sie Parosept danach aus; schlucken Sie die Lösung nicht und spülen Sie Ihren Mund danach nicht aus. Wenn die Packung keinen Dosierbecher enthält, verwenden Sie einen Esslöffel (15 ml).

Wenn Sie Parosept direkt nach dem Zähneputzen verwenden, spülen Sie Ihren Mund vor dem Spülen mit Parosept gründlich mit Wasser aus.

Parosept ist gebrauchsfertig und muss nicht verdünnt werden.

Behandlungsdauer

Parosept wird üblicherweise nicht länger als 5 Tage hintereinander verwendet. Es darf nur über einen längeren Zeitraum verwendet werden, wenn es Ihnen von Ihrem Arzt oder Zahnarzt geraten wurde.

Wenn Sie eine größere Menge Parosept angewendet haben, als Sie sollten

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch können die von der Haut oder Schleimhaut resorbierten Mengen Chlorhexidin vom menschlichen Organismus ohne Vergiftungsan­zeichen entgiftet werden.

Therapeutische Maßnahmen zur Entgiftung sind nicht notwendig. Bei einer lokalen Überdosierung kann Parosept durch Spülen mit Wasser beseitigt werden.

Dieses Arzneimittel enthält auch einen bestimmten Inhaltsstoff, der in hohen Dosen bei Kindern Krämpfe und bei älteren Patienten Aufregung/Ver­wirrung auslösen kann. Beachten Sie die Dosierung und die empfohlene Behandlungsdauer.

3/6

Wenn Sie die Anwendung von Parosept vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Führen Sie die Behandlung wie gewohnt nach den Anweisungen weiter.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

In seltenen Fällen (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen) wurden allergische Sofortreaktionen, Kontaktallergie und Nesselsucht berichtet. In Einzelfällen wurden nach lokaler Anwendung von Chlorhexidin auch schwere allergische Reaktionen mit Symptomen wie Atembeschwerden, Schwellungen um die Augen, niedriger Blutdruck und Schock berichtet.

Wenn bei Ihnen eine anaphylaktische oder allergische Reaktion auftritt, kontaktieren Sie bitte sofort einen Arzt.

Weitere Nebenwirkungen

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

Bei oraler Anwendung können bräunliche Verfärbungen der Zähne, des Zahnersatzes und der Zunge auftreten. Durch die Verringerung des Konsums von Tee, Kaffee und Rotwein können diese Symptome verhindert werden.

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):

  • – erhöhte Zahnsteinbildung

  • – Zahnfleischbluten nach dem Zähneputzen (bei regelmäßiger Anwendung)

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

  • – Reizung der Schleimhaut im Mund

  • – Abschälen der Schleimhaut im Mund

Häufigkeit nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

  • – Brennendes Gefühl oder Taubheit der Zunge*

  • – Reversible Beeinträchtigung der Geschmacksempfin­dung*

  • – Parotitis

  • – Allergische Kontaktdermatitis

*Diese Symptome bessern sich in der Regel im Laufe der Anwendung von Parosept. Wenn die Symptome nach Absetzen der Behandlung bestehen bleiben, kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

4/6

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website:

5. Wie ist Parosept aufzubewahren?

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedin­gungen erforderlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Das Produkt ist einen Monat nach der ersten Öffnung (50-, 100-, 300– und 500-ml-Flaschen) oder 3 Monate nach dem ersten Öffnen (5-l-Flasche) zu verwerfen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

– Der Wirkstoff ist: Chlorhexidindi­gluconat.

1 ml enthält 6,36 mg Chlorhexidindi­gluconat-Lösung 20 % (w/v).

Jeder ml enthält 1,2 mg Chlorhexidindi­gluconat.

– Die sonstigen Bestandteile sind: Glycerin, Sucralose, Macrogolglyce­rolhydroxyste­arat, Propylenglycol, Azorubin (E 122), Optamint-Aroma*, gereinigtes Wasser.

*Zusammensetzung des Aromastoffs: Menthol, Anethol, Eucalyptol, Pfefferminzöl, Menthon Menthylacetat, racemisches Menthol, Propylenglykol, Triacetin, ätherisches Sternanis-Öl, ätherisches Geranien-Öl, Vanillin, Maltol, essentielles Mandarinenöl, Ethanol.

Wie Parosept aussieht und Inhalt der Packung

Parosept Mundwasser ist eine klare rote Lösung.

Packungsgröße: Flaschen mit 50, 100, 300, 500 ml und 5 l.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Pharmazeutischer Unternehmer:

SUNSTAR FRANCE

105 rue Jules Guesde

92300 LEVALLOIS PERRET

FRANKREICH

Hersteller:

LICHTENHELDT GmbH PHARMAZEUTISCHE FABRIK

Industriestraße 7–9

23812 WAHLSTEDT DEUTSCHLAND

oder

LABORATOIRES CHEMINEAU

93 ROUTE DE MONNAIE

37210 VOUVRAY FRANKREICH

Z. Nr.:

Auf Anfrage wird die Packungsbeilage in für Blinde und Sehbehinderte geeigneten Formaten bereitgestellt.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Deutschland: Paroex 1,2 mg/ml, Mundwasser

Österreich: Parosept 1,2 mg/ml, Mundwasser

Belgien: Parosept 1,2 mg/ml, solution pour bain de bouche

Tschechien: Perioxept

Dänemark: Paroex 1,2 mg/ml, mundskyllev^ske

Spanien: Paroex 1,2 mg/ml, solucion para enjuague bucal

Finnland: Parosept 1,2 mg/ml, Suuvesi

Italien: Paroex 1,2 mg/ml, collutorio

Niederlande: Perioxept 1,2 mg/ml, mondspoeling

Norwegen: Paroex

Polen: Paroex

Portugal: Paroex 1,2 mg/ml, solugäo para lavagem da boca

Großbritannien: Paroex 1.2 mg/ml, mouthwash

Schweden: Parosept 1,2 mg/ml, munsköljvätska

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 03/2021.

6/6

Mehr Informationen über das Medikament Parosept 1,2 mg/ml Mundwasser

Arzneimittelkategorie: standardarzneimittel
Suchtgift: Nein
Psychotrop: Nein
Zulassungsnummer: 137943
Rezeptpflichtstatus: Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Abgabestatus: Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Inhaber/-in:
Sunstar France, 105 rue Jules Guesde -, 92300 Levallois-Perret, Frankreich